USA Teil I

Andy Warhol | Gallery Carol Johnssen Munich

Andy Warhol

Wir laden Sie herzlich ein zur
Vernissage
am Donnerstag, 19. April 2018
von 18 bis 20:30 Uhr.

Kunst der 70/80er Jahren.

Don Eddy, geb. 1944. Don Eddy ist mit seinen Gemälden aus den 1970er Jahren im hyperrealistischen Stil bekannt ist. 1972 documenta 5.

Don Eddy | Gallery Carol Johnssen Munich
Don Eddy

Robert Graham, 1938 – 2008. Plexiglas-Kastenobjekte mit Bienenwachs Figurinen gehen über Pop hinaus. Raumplastische Wahrnehmungswerte sind zumindest ebenso wichtig wie die erotisch-voyeuristischen Elemente.

Robert Graham | Gallery Carol Johnssen Munich
Robert Graham

Ralph Goings. 1928 -2016. Er bediente sich dabei der fotografischen Vorlage von eigenen Aufnahmen. In seinem Werk fanden vor allem zwei große Themen Platz: Einerseits Automobile, vorwiegend Lastwagen und Pick-Ups, andererseits Detailansichten der Gegenstände auf Tischen in Restaurants, wie Zahnstocher Behälter, Salz- und Pfefferstreuer oder Ketchupflaschen. 1972 documenta 5.

Ralph Goings | Gallery Carol Johnssen Munich
Ralph Goings

Howard Kanovitz, 1929 – 2009. „Interessant wurde der neue Realismus da, wo er begann, Wege des Sehens auszudrücken“. „Ich bemühe mich, verschiedene Schichten im Bild aufzubauen, viele Schichten der Wahrnehmung, so dass man nicht zweimal dasselbe sieht“ Peter Sager: Interview mit H. Katalog documenta 5, 1972

Howard Kanovitz | Gallery Carol Johnssen Munich
Howard Kanovitz

Malcolm Morley, geb. 1931. He is acknowledged as one of the earliest innovators of “super-realism,” which developed as a counterpoint to Pop Art in the 1960s. „Der Raster. Die Technik der Quadrierung, angewandt auf die Fotovorlage, wird bei ihm vom traditionellen Hilfsmittel zur gezielten Methode des àll-over painting, der gleichmäßigen Abstrahierung der Realität und Realisierung der Farbe. 1972 documenta 5.

Malcolm Morley | Gallery Carol Johnssen Munich
Malcolm Morley

Philip Pearlstein, geb.1924. „Fotografien sind für mich als Arbeitsgrundlage nicht brauchbar, weil sie mir alles vorwegnehmen, was mir beim Malvorgang interessant ist.“

Philip Pearlstein | Gallery Carol Johnssen Munich
Philip Pearlstein

Lowell Nesbitt, 1933 - 1993, Hatte eine Vorliebe für klassizistische Architektur. Mit Maßstabs Veränderungen und verunklärende Perspektiven, porträtierte er die Ateliers von Kunstfreunden wie Pearlstein, Claes Oldenburg, Robert Indiana und Louise Nevelson in ihrem magischen Eigenleben. Später würde er Hofmaler der NASA.

Lowell Nesbitt | Gallery Carol Johnssen Munich
Lowell Nesbitt

Andy Warhol, 1928 – 1987. Mitbegründer und bedeutendster Vertreter der amerikanischen Pop Art.

Andy Warhol | Gallery Carol Johnssen Munich
Andy Warhol